Navigation überspringenSitemap anzeigen

Die Anfänge des Familienunternehmens Zipperling / Wolfram GmbH & Co KG

Unser Familienunternehmen wurde am 01.01.1990 von Wilfried Zipperling als Bremsdienst in Salzwedel gegründet. Der Beginn des Werkstattbetriebs in der Wendezeit war nicht leicht, denn die Nutzfahrzeuge mussten auf Rampen unterm freien Himmel repariert werden.

Mit der Fertigstellung des Werkstatt-Neubaus 1991 verbesserten sich auch die Arbeitsbedingungen: Reparaturen konnten in einem geschützten Raum stattfinden und die Werkstatt war mit modernster Prüftechnik ausgestattet.

Von Anfang an war unser Betrieb (und ist es teilweise immer noch) Vertragspartner von:

  • Wabco/Knorr Fahrzeugbremsen
  • BPW Achsendienst
  • VDO
  • Webasto
  • Eberspächer Heizungsdienst
  • Dekra (Dekra-Stützpunkt)

Im Jahr 1993 erhielt unser Familienbetrieb dann den Werkstättenvertrag von der MAN-Nutzfahrzeuge AG. Vier Jahre später wurden wir dann auch mit der ISO 9001 zertifiziert.

Kontaktieren Sie uns

Von der Personengesellschaft zur GmbH & Co KG.

Zwei Jahre nach der Zertifizierung, im Juli 1999, starb der Gründer Wilfried Zipperling und hinterließ ein aufstrebendes Unternehmen. Nach seinem Tod übernahm Guntra Zipperling den Betrieb als Personengesellschaft und führte ihn mit ihrem Sohn Jörg Wolfram in eine GmbH & Co KG.

Weiterhin wurde in Technik und Weiterbildung investiert, um die geforderten Leistungsstandards der Vertragspartner und der ISO zu sichern. Zudem konnten dadurch Reparaturleistungen für unsere Kunden zeitnah und in hoher Qualität gewährleistet werden.

Generationenwechsel im etablierten Familienunternehmen

2011 stand dann ein Generationenwechsel an, denn Jörg Wolfram übernahm die Führung der GmbH & Co KG. So hat sich der anfänglich kleine Bremsdienst im Laufe der letzten 20 Jahre zu einem Familienbetrieb mit Tradition entwickelt.

Drei Jahre später stand die nächste Entwicklung an: Unsere Werkstatt wurde durch ein zusätzliches Gebäude erweitert. Seither steht uns eine weitere Fläche von über 300 qm zur Verfügung und ermöglicht es uns unseren Wartungs- und Reparaturservice auszubauen.

Doch damit ist unsere Geschichte nicht beendet, denn die nächste Generation steht schon in den Startlöchern: ab 2021 wird die 3. Generation in das Unternehmen einsteigen. Künftig wollen wir weiter in Bauerweiterungen und Technik investieren sowie in die Weiterbildung unserer Monteure. Auch die Erhöhung der Mitarbeiteranzahl bleibt weiterhin Ziel unseres Familienbetriebes.

Zum Seitenanfang